Das Studium der Zahnheilkunde umfasst 5.000 Stunden.“

Mit Wirkung ab 23.04.2016 schreibt dies § 2 Satz 1 Ziff. 1 Approbationsordnung für Zahnärzte vor.

Die Hochschulen müssen mit Wirkung ab dem WS 2016/17 ihr Studienprogramm erweitern, soweit der Mindestwert von 5.000 Stunden im Verlauf der fünfjährigen Ausbildung nicht erreicht werden kann.

Studierenden, die ihre Ausbildung spätestens im SS 2016 begonnen haben, darf wegen der Unterschreitung des Mindeststundenwertes kein Nachteil entstehen (§ 2 Abs. 1 S. 7 Zahnheilkundegesetz).

Hier können Sie meine Präsentation aufrufen, die sich mit diesem Problem befasst:

161110_riehn_praesentation_zahnmedizin_5000_stundenvorgabe